• Rußbachhof
Cascade

Sonnenweg

Der Sonnenweg "Sunnsat" verbindet auf einer Höhe zwischen 1000 und 1335 Metern Meereshöhe die Ortschaften Luttach (Weg Nr. 23) mit St. Peter (Weg Nr. 12) und ist in beide Richtungen mühelos begehbar. Er quert den Schwarzbach, Rotbach, Trippach, Frankbach, Keilbach und Wollbach. Donnernd stürzen die schäumenden Wassermassen, gespeist von den Gletschern der Zillertaler Alpen, ins Tal.
Auch direkt von unserem Hof aus können Sie den Sonnenweg starten. Sie wandern dann wie weit Sie möchten entweder nach Luttach oder bis nach St. Peter.
Startpunkt: Luttach - Sportbar (Weg Nr. 23) oder St. Peter - Kirche (Weg Nr. 12)
Dauer: 7:00 h
Schwierigkeit: mittelschwer

Rundwanderung zum Kreuzkofel

Diese schöne Wanderung können Sie entweder direkt von unserem Hof oder von der nahe gelegenen Jause Station Stalliler starten.
Starten Sie vom Parkplatz Stalliler folgen Sie stets der Beschilderung „Höhenweg“ auf dem Waldsteig hinauf zu einer Wegteilung (rechts geht der „Putzweg“ weiter, den wir im Abstieg begehen). Sie folgen links auf dem Waldsteig 21 etwa eine Stunde lang steil empor, dann weniger steil und teilweise auch eben über den Bergrücken zur Waldgrenze und zuletzt wieder steiler (stets gut markierter Steig) am freien Berghang empor zum Gipfel mit dem Kreuz (2420m).

Abstieg: Vom Gipfel gehts nun zurück bis zu Wegteilung, dann links abbiegen und dem Wegweiser „Kegelgasslalm“ folgen. Von da auf dem Fußpfad hinunter zu unseren eigenen Almhütte, wo Sie eine leckere Jause genießen können. Nun folgen Sie dem Güterweg bis zu einem Wegkreuz mit der Beschilderung Putzwerg. Von nun an folgen Sie diesen Weg durch den Wald

Startpunkt: Rußbachhof oder Jause Station Stalliler
Dauer: Aufstieg: 3:00 h bis 3:30 h Abstieg: 2:00 h
Schwierigkeit: schwer

Lagazuoi - Wanderung durch den Felstunnel

Zweieinhalbstündige Wanderung durch das Freilichtmuseum am Lagazuoi. Der Felstunnel, ein ehemaliger Kriegsschauplatz der Länder Österreich und Italien, ist gegenwärtig zum Symbol für Frieden und Völkerverständnis avanciert. Eine Begegnung mit der Geschichte des Landes.
Anspruchsvolle Wege von zwei bis drei Stunden, die sich entlang der perfekt wiederhergestellten Stellungen schlängeln. Der Tunnel ist von oben nach unten zugänglich und von der Bergstation der Seilbahn in 10 Minuten auf bequemem Wege erreichbar.

Freilichtmuseum im Felsentunnel 5 Torri
Der Lagazuoi Berg war während des ersten Weltkrieges Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen italienischen und österreichischen Alpentruppen. Die italienischen Stellungen auf dem großen Felsband unterhalb des Gipfels des Berges bildeten durch zwei Jahre ein Bollwerk ersten Ranges der Dolomiten – Front.

Nahe des Valparolapasses befindet sich der Falzaregopass mit dem massiven Felsturm Lagazuoi. Aufgrund der außergewöhnlich guten Sicht auf die nahen Berggruppen wurde hier der Kommandositz der italienischen Artillerie eingerichtet. Doch auch die Österreicher waren unweit davon aufgestellt. Um die Eroberung der österreichischen Stellung durchzuführen, plante das italienische Oberkommando die Erstellung eines Felstunnels im Inneren des Berges mit Beginn in der Nähe der „Cengia Martini“. Die Arbeiten dauerten mit einigen Unterbrechungen ca. 6 Monate, wobei nicht weniger als 1100 m des Haupttunnels und zahlreiche weitere Seitentunnels entstanden. Am 19.06.1917 wurden. 33 Tonnen Gelatine entzündet. Wider Erwarten hatten die Österreicher ihre Stellungen in der Zwischenzeit verlassen. 1996 wurde der zerstörte Felstunnel restauriert und in seiner gesamten Länge wiederhergestellt.

Startpunkt: Falzagero Pass
Dauer: 2:30 h
Schwierigkeit: schwer
Rußbachhof***
+39 349 238 44 96 info@russbach.it

So finden sie uns

Rußbachhof Nr 56, 39030 St. Johann
Rußbachhof***
Urlaub auf dem Bauernhof
Marcher Walter
Rohrberg 6
39030 St. Johann im AhrntalSüdtirol
Mwst. - Nr. 01494250218
Tel.      +39 349 238 44 96

Kontaktieren sie uns

 
Senden"
top
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen